Food@Museum
21.07.2012

Für Food-Freaks, die auch gerne mal ins Museum gehen, gibt es aktuell vier spannend klingende Austellungen in der näheren und weiteren Umgebung:

1. "Food Design" im Deutschen Klingenmuseum Solingen
Bis zum 30. September zeigt die Austellung auf unterhaltsame Weise die Formen- und Farbenvielfalt und die wesentlichen Gestaltungsprozesse der Lebensmittel. Im „Sensorium“ können die Besucher mit allen Sinnen Essen erforschen. Mehr Infos unter http://www.klingenmuseum.de/_deutsch/dkm/ausstellungen/laufende-austellungen/food-design.html

2. "Atelier + Küche = Labor der Sinne" im Marta Herford

Bis zum 16. September richtet die Ausstellung einen Blick auf unterschiedliche Aspekte der zwei Arbeitsstätten Atelier und Küche: "als geheimnisvolle Tatorte, als Arbeitsräume der freien Inspiration und alchemistischen Rezepturen, als Orte des kreativen Chaos’ und des ordnenden Denkens, aber auch als soziale Repräsentations- und individuelle Rückzugsorte." Mehr Infos unter http://marta-herford.de/index.php/atelier-kuche/

3. "Food Culture: Eating by design/ De etende mens" im Designhuis Eindhoven

Die Ausstellung, die bis zum 30. September läuft, ist kuratiert von der Eating-Designerin Marije Vogelzang (siehe "Links") und zeigt Arbeiten von Designern, die sich mit Verbindungen zwischen Design, Food und den Ursprüngen unseres Essens beschäftigen. Die Verknüpfungen des Menschen zum Essen werden deutlich und die Art und Weise wie unser Essen produziert wird. Mehr Infos unter http://www.premsela.org/en/exhibitions/food-culture/

4. "Brusselicious", diverse Orte in Brüssel

In Brüssel finden bis Ende des Jahres unter dem Titel "Brusselicious" verschiedene kulinarische Events statt. Bis zum 23. September sind z. B. im Stadtpark 35 fünf Meter hohe Skulpturen zu bewundern, die kulinarische Spezialitäten des Landes darstellen. Mehr Infos unter http://visitbrussels.be/bitc/BE_en/brusselicious.do


Mit.Ess.Stationen ein voller Erfolg!
20.06.2012

Mehr als 1.000 Besucherinnen und Besucher haben die Mit.Ess.Stationen am letzen Samstag besucht und sich Kostproben auf der Zunge zergehen lassen: von Holunderblütensirup über Schokoladen-Honig-Trüffel und Cranberry-Rotwein-Kuchen bis hin zu Bamberger Hörnchen, frischem Obst und Apfel-Zwiebel-Schmalz. Sowohl für Freunde der herzhaften Mahlzeit als auch für Schleckermäuler war etwas dabei.
Ich danke allen, die – trotz anfänglich nicht ganz perfektem Wetter und nicht an allen Stationen pünktlichem Beginn – die Stationen aufgesucht haben und ganz besonders auch dem fabelhaften Mit.Ess.Stationen-Team, ohne das die ganze Aktion nicht umsetzbar gewesen wäre. Ein Dank außerdem an das Kulturbüro Mönchengladbach für die Förderung des Projekts und an den Lenssenhof, das Café Ö, die Citykirche und den Margarethengarten für die Unterstützung in Form von Gemüse, Kräutern, Broten, Kisten, Bänken und Tischen.
Mehr Infos zum und Fotos vom Projekt sind unter der Rubrik 'Projekte' zu finden.


Mit.Ess.Stationen im Anmarsch!
05.06.2012

Noch 11 Tage, dann ist es soweit! Ich baue zum ersten Mal Mit.Ess.Stationen auf, und zwar im Rahmen der Mönchengladbacher Kulturnacht 'nachtaktiv 2012'.
An sechs Stellen sprießen die Stationen aus dem Boden und laden zum Genießen, zum Austauschen und zum Ausruhen ein. Bin schon sehr gespannt, wie das Angebot ankommt und freue mich mit meinem Team auf neugierige BesucherInnen.

Mehr Infos zur bestimmt wieder großartigen Kulturnacht, die nicht nur aufgrund der Mit.Ess.Stationen einen Besuch wert ist, gibt es unter: www.nachtaktiv-mg.de.


Erste Schnippeldisko in NRW!
19.05.2012

600kg krummes und nicht mehr handelstaugliches Gemüse, Mengen an nicht mehr ganz frischem Brot, mehrere hundert schnippelnde Hände, Musik, strahlender Sonnenschein und riesige Kochtöpfe: das war die erste Bochumer Schnippeldisko! Koordiniert vom YouthFoodMovement fand die Aktion am letzten Montag im Rahmen des n.a.t.u.r-Festivals (www.festival-natur.de) vor dem Schauspielhaus statt. Die Initiatoren wollten darauf aufmerksam machen, dass fast 40% unserer Lebensmittel ungewollt und unnötigerweise weggeworfen werden. Dazu war der niederländische Aktionskoch Wam Kat mit seiner mobilen 'Fläming Kitchen' angereist und für die musikalsiche Untermalung sorgten DJ Jan Kurtis Flow, DJ Dynamite von Dynamite Deluxe und vom Singer-Songwriter Peter Gremm. Jung und alt, Bochumer und extra angereiste Gäste schnippelten, aßen und spülten freudig bis in die Abendstunden. Und wer wollte konnte dann zum Abschluss das Wiener Gemüseorchester im Schauspielhaus live erleben. Ein rundum gemüsiger Tag!


Einladung zu "Wie schmeckt GRÜN?"
01.05.2012

Im letzten Herbst war ich zum ersten Mal mit einer Aktion bei den Gastaltern von 'teilmöbliert' (www.teilmoebliert.com) zu Gast; jetzt folgt der zweite Streich. Zur aktuellen Frühlings- ausstellung 'Primavera' steuere ich am kommenden Samstag, 5. Mai ab 13 Uhr ein kleines, feines, kulturkulinarisches Rahmenprogramm bei.
Unter dem Titel "Wie schmeckt GRÜN?" kann nach Farben gegessen und über den Zusammenhang zwischen Farbe und Nahrungsmittel nachgedacht werden. Daneben werden Assoziationen zu Fragen wie "Wonach schmeckt rotes Essen? Wann ist mir nach weißer Nahrung? oder Gibt es natürlich blaue Nahrungsmittel?" gesammelt.
Ich freue mich auf zahlreiche Farbforscherinnen und Farbforscher. Kommt vorbei!


Einladung zur Ausstellung FOOD & FOTO
26.11.2011

24 Studierende der Hochschule Niederrhein haben sich im Seminar "Food & Foto" – begleitet von Prof. Theodor Bardmann und mir – auf kulinarische und fotografische Entdeckungsreisen begeben. Ihre künstlerischen Ergebnisse präsentieren sie nun in einer Ausstellung.
Zu bestaunen sind u. a. die Ergebnisse von Essensschlachten und Spargel-Haarkuren, Gemüseanbau und Butterbrot-Recherchen, der Modellierung von FutureFood und der Realisierung temporärer Essens-Oasen.
Ich freue mich über zahlreiche Besucherinnen und Besucher zur Eröffnung am 3. Dezember, zur Finissage am 18. Dezember und natürlich auch während der regulären Öffnungszeiten!
Nähere Informationen und Anfahrtsplan unter: www.apfelfroh.de/foodundfoto


LieblingsAPFELcheck
27.10.2011

Vor einigen Wochen bin ich auf der Lorettostraße in den Ausstellungsraum 'Teilmöbliert' hineingestolpert und habe mich mit Markus, einem Möbeldesigner, unterhalten, der den Raum zusammen mit knapp zehn weiteren Gestaltern aus unterschiedlichen Disziplinen regelmäßig neu bespielt.
Wie der Zufall es wollte, planen die Herren im November eine Ausstellung zum Thema Küche und was lag da näher, als Ihnen ein kulturkulinarisches Angebot zu unterbreiten.
Am Samstag, 19. November werde ich nun von 13 Uhr bis mindestens 15 Uhr zum Essperimentieren einladen. Kommt und bringt Eure liebsten Apfelrezepte mit!